Liebe Lionsfreundinnen, liebe Lionsfreunde!

Es ist mir ein Bedürfnis einige Gedanken zur momentanen Situation und Entwicklung unseres Clubs kundzutun.

Seit meinem Eintritt im Jahre 1997 haben sich grundlegende Änderungen vollzogen. Änderungen sowohl im Positiven als leider auch im Negativen. Als positiv empfinde ich das Festhalten und Leben des Lionsgedankens – we serve. In vielen mit Herz und Fleiss durchgeführten Veranstaltungen konnten maßgebliche Beträge zur Unterstützung in Not geratener Menschen aufgebracht werden. Ohne gute und einsatzfreudige Zusammenarbeit wäre dies nicht möglich gewesen. Mein besonderer Dank gilt den Präsidenten, Vorstandsmitgliedern, sowie den emsigen Helferinnen und Helfern.

Leider ist die aktive Zusammenarbeit in den Jahren auf eine kleine Gruppe zusammengeschrumpft, die den immer aufwendigeren organisatorischen Aufwänden gerecht zu werden hatte. Es lässt den Eindruck entstehen, dass die Motivation zu einem lebendigen Clubleben schwindet. Sowohl bei den Veranstaltungen als auch bei den Clubabenden sind deutliche Anzeichen dafür zu erkennen. Veranstaltungen, immer dieselben bzw. weniger aktive HelferInnen, und immer weniger Präsenz bei den Clubabenden.

In welche Richtung wird sich der Club bewegen, wenn Funktionen nicht mehr besetzt werden können?

Zu diesem Zweck bedarf es gründlicher Überlegungen jedes einzelnen Mitgliedes.

Für mich persönlich stellt die Mitgliedschaft eine große Bereicherung dar: Innige Freundschaften, schöne gemeinsame Stunden in geselliger Runde, hitzige Diskussionen, ereignisreiche Auflüge, glanzvolle Events u.v.m.

Mein Motto für dieses Clubjahr: „Gemeinsam in die Zukunft“

In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein gutes und geselliges Clubjahr 2018/2019. In Erwartung einer postiven Entwicklung des Clublebens verbleibe ich

mit lionistischen Grüßen

Euer Präsident
Reinhard Kapferer